D
Terminkalender
November 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Hotelvideo
Unsere Bewertungen
New’s per eMail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Virtueller Rundgang

Tauchen Sie ein in unser stilvolles Ambiente

2d

Strudelteigblätter mit Mascarponecreme

Ein beliebtes Dessert bei unseren Gästen, deshalb möchten wir es Ihnen nicht vorenthalten! In Frankreich, im Herkunftsland wird dieses Gericht “Mille-feuille” genannt, was soviel bedeutet wie tausend Blätter! Er wird auch Napoleon-Kuchen genannt. Diesen Namen allerdings hat dieses Dessert ursprünglich von der Italienischen Stadt Neapel erhalten, und erst später wurde Sie nach dem französischen Kaiser Napoleon Buonaparte umbenannt. Wir interpretieren dieses Dessert als französische Köstlichkeit! :-) Strudelteigblätter:

Vermischen Sie in einer Schüssel 300 g Mehl, ca. 120 ml lauwarmes Wasser, 1 Ei, 2 TL Öl, etwas Salz mit einem TL Weißweinessig. Verkneten Sie die Zutaten sodass Sie einen schönen festen Teig erhalten. Bestreiche Sie den Teig mit etwas Öl und lassen ihn 20-30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen. Rollen Sie den Teig dünn auf einer bemehlten Oberfläche aus und schneiden Quadrate daraus. Anschließend backen Sie die Teigblätter in heißem Fett bis Sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier geben und abtropfen lassen.

Mascarponecreme:

Weichen Sie 2 Blatt Gelatine in kaltes Wasser ein. Schlagen Sie 180 g Vollei mit 160 g Zucker auf, sodass eine schaumige Masse entsteht. Verrühren Sie 500 g Mascarpone mit Eierlikör (nach Belieben) und geben dies in die Eier-Zuckermasse und verrühren diese. Nehmen Sie die Gelatine aus dem Wasser, drücken Sie aus und schmelzen Sie in einer Pfanne mit etwas Rum. Anschließen rasch unter die Eier-Mascarponemasse rühren. Zuletzt heben Sie 500 g geschlagene Sahne unter die Masse und stellen Sie in den Kühlschrank.

Sauerkirschen:

geben Sie etwas Zucker in einen Topf und lassen Ihn karamellisieren (Achtung dass er nicht anbrennt, immer fleißig rühren!!!) und löschen diesen dann mit Rotwein ab. Lassen Sie das Wein-Zuckergemisch etwas köcheln und geben Kirschen (nach Belieben) dazu. Die Sauce nochmals aufkochen lassen und vom Feuer nehmen. Geben Sie die Geschmacksträger (Zimtstange, Sternanis und Nelken) unter die Sauce und lassen es ziehen. Nach Belieben können Sie die Sauce mit etwas Stärke noch binden.

Zum Anrichten schichten Sie die Strudelteigblätter und die Mascarpone nacheinander auf und dekorieren das Dessert noch mit den Sauerkirschen. Eventuell können Sie dieses Gericht noch mit Minze garnieren!

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Tipp von Chefkoch Klaus: Im Sommer können Sie auf die Schichten Mascarponecreme auch Scheibe frischer Früchte drauflegen, z.B. Erdbeere, Himbeere, Orange, Banane…

Share

1 Kommentar zu „Strudelteigblätter mit Mascarponecreme“

Kommentieren

Kategorien
Diashow
Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.
Hier finden Sie uns außerdem